Französisch

Allgemeines

Französisch ist die mögliche 2. Fremdsprache an der Realschule.

Wir starten alle gemeinsam mit der neuen Sprache. So heißt auch unser Französischbuch « Tous Ensemble », das bedeutet: alle zusammen.

 

Inhalte und Themen

Das sind die Themen, mit denen wir in Jahrgang 7 in die Sprache starten:

  • Bonjour Paris: eine Freundesgruppe in Paris. Wir lernen, wie man sich begrüßt und vorstellt.

  • C‘est la rentrée: so startet die Schule in Frankreich. Wir lernen Schulsachen kennen.

  • Les loisirs, c‘est cool: Freizeitaktivitäten in Frankreich. Wir lernen zu sagen, was man gerne mag und macht.

  • Jouyeux anniversaire: so feiert man Geburtstag. Wir lernen, wie man über Geburtstage, Geschenke und Familie spricht.

  • Lisa à Paris: ein Besuch in Paris. Wir lernen Paris kennen und wie man dort etwas zu Essen kauft.

  • C‘est l‘été: Ferien in Frankreich. Wir lernen über das Wetter und Ferienziele zu sprechen.

 

In allen Kapiteln lernen wir viel über das Land Frankreich. Lernen bedeutet nicht nur Hören und Lesen, sondern auch ausprobieren. Dazu steht mehr bei „Methoden“.

 

Methoden: so arbeiten wir in Französisch

Wie bei allen Sprachen werden in Französisch vier Lernbereiche vermittelt:

So üben wir „Hören“:

  • wir hören französische Gespräche und entschlüsseln die Informationen

  • wir schauen kurze Filme

  • wir machen Notizen zum Gehörten/Gesehenen
    (Ankreuzen, Lücken ausfüllen, Fragen beantworten)

Dabei benutzen wir alle Sprachen, die wir schon kennen, um etwas zu verstehen.

So üben wir „Sprechen“:

    • mit Hilfe von Lernkarten oder Partnerbögen sprechen wir in Französisch mit wechselnden Personen aus dem Kurs

    • wir üben kleine Dialoge zusammen mit einem Partner/einer Partnerin ein

    • wir präsentieren in Französisch vor der Gruppe:
      eine Person, Schulsachen, Hobbys und Vorlieben …..

    • wir lernen Raps und Reime, damit man sich Vokabeln und Aussprache besser merken kann.

Mit diesen beiden Kompetenzen starten wir intensiv. Denn wir wollen uns ja an die Aussprache gewöhnen und selbst direkt kleine Sätze sprechen.

Dann geht es zu den nächsten zwei Lernbereichen:

So üben wir Lesen:

  • wir lesen die französischen Dialoge und Informationen, die wir gehört haben

  • wir nutzen Vokabeln/Grammatik aus anderen Sprachen für das Verständnis

  • wir zeigen, was wir verstanden haben:
    Texte und Bilder verbinden, Aussagen ankreuzen, (falsch/richtig); Fragen beantworten

  • wir benutzen alles, was ein „Text“ sein kann: Fotos, Werbeplakate oder Comics

So üben wir „Schreiben“:

  • wir erstellen zusammen Vokabel- und Lernkarten
    natürlich werden diese auch im Test abgefragt

  • wir ergänzen Lückentexte, lernen (kurze) Fragen und Antworten zu schreiben

  • wir schreiben selbst oder mit einem Partner/einer Partnerin kleine Dialoge

  • wir schreiben Texte (E-Mails, Einladungen, Werbe-Anzeigen, Plakate ….)

 

Wenn man in diesen Lernbereichen „fit“ werden will, muss man zwei Strategien befolgen:

selbstständiges Üben

Ohne Üben kann man keine Vokabeln oder Sätze behalten. Das Französischbuch, Lernkarten und die Arbeitsmappe bieten dazu viele Möglichkeiten. Damit kann man Vokabeln und Grammatik selbstständig trainieren.

Es gibt Extra-Übungen im Französischbuch, die man in einen Lösungsteil selbst kontrollieren kann. Tonaufnahmen und Filme zum Lehrbuch kann man im Internet anschauen und hören. Auch hier kann man digitale Übungen machen, die direkt kontrolliert werden. Alle Arbeitsmethoden aus dem Unterricht werden im „stratégies“-Teil des Lehrbuches noch einmal vorgestellt.

Mit anderen gemeinsam üben und lernen

Das ist die zweite Strategie zum Erlernen von Französisch. Im Französischkurs ist man mit Schülern und Schülerinnen aus dem ganzen Jahrgang zusammen. Gemeinsam trainieren wir mit unterschiedlichen Kindern: Vokabeln, und Dialoge. Wir erstellen mit Partnern oder einer Gruppe Plakate und Projekte auf dem Computer. Diese werden auch gemeinsam präsentiert.

Praxis im Französischkurs

Auch das gehört zu einem Französischkurs: wir erproben unser erlerntes Wissen praktisch. Wir probieren Rezepte aus, alleine zu Hause oder gemeinsam in der Schulküche an. (Im Französischbuch ist ein leckeres Kirschkuchen-Rezept.)

Für jeden Jahrgang gibt es ein praktisches Projekt (Teilnahme an einem Internet-Wettbewerb; Boules Spielen oder eine Exkursion in eine französische Stadt). Es werden Plakate, Portfolio-Mappen oder kleine digitale Projekte erstellt. Ein praktisches Projekt besteht auch darin, einen Einkaufsdialog in Form einer mündlichen Prüfung darzustellen.

So kann man alles Gelernte im Französischkurs oder auch außerhalb anwenden.

 

Weitere Eindrücke finden Sie/ findet ihr hier:

WP I Vorstellung Franzoesisch-Klasse 6 in 2021.pdf (3,0 MiB)