VorbilderAkademie Metropole Ruhr - Details

Der typische Akademie-Tag sah folgendermaßen aus:

 

  • morgendliches Plenum

    Obwohl wir im Laufe des Tages in verschiedenen Gruppen unterwegs waren, trafen wir uns jeden Morgen und sprachen über den Tagesablauf. Außerdem wurden jedes mal zwei Zimmer ausgewählt, deren Bewohner bei der nächsten Plenumssitzung ihre Vorstellung von einem Vorbild interpretieren sollten.

 

  • Kurse

    Die Teilnehmer der VorbilderAkademie konnten zwischen verschiedenen Kursen wählen. Ich war im Germanistik-Kurs. In diesem habe ich einen guten Einblick in die Themen des Germanistik-Studiums erhalten, mit typischen Arbeitsmaterialien gearbeitet und mit den anderen Teilnehmern Gedichte interpretiert.

 

  • Workshops

    In dieser Phase konnten wir voneinander verschiedene Dinge lernen, z.B. Tanzen, Gitarre Spielen, Fitnessübungen, Lerntechniken, Rhetorik, Musik, Erste Hilfe usw.

    Bei dieser Gelegenheit habe ich einen eigenen Workshop („Gitarre spielen für Anfänger“) angeboten. Einen solchen Kurs zu leiten, war für mich eine sehr interessante und spannende Erfahrung.

 

  • Plenumssitzung „Vorbilder“

    Während dieser Veranstaltung hatten wir die Chance, mit erfolgreichen Menschen sprechen zu können, die wie wir einen Migrationshintergrund haben. Wir erfuhren etwas über ihren Werdegang und ihre eigene Studienwahl. Bei dieser Gelegenheit haben sie viele unserer Fragen beantwortet.

 

 

Es gab aber noch einige zusätzliche Veranstaltungen:

 

  • Den Mittwoch nutzten wir für einen Besuch der TU Dortmund. Wir hörten uns eine Vorlesung an, erhielten einige Informationen über die Universität und konnten an einer Seminarveranstaltung teilnehmen. Bei meinem Seminar mit dem Titel „Interaktive 3D Welten“ erfuhr ich etwas über die Algorithmen eines 3D-Scanners und die Arbeitsweise eines 3D-Druckers.

 

  • Am Sportfest spielten wir lustige Spiele, um unseren Teamgeist zu fördern, und am Tag der Kulturen konnten wir uns gegenseitig unsere eigene Kultur in Form einer Präsentation, eines Theaterstücks oder eines Tanzes vorstellen. Am Abschlussabend wurde gegrillt, dazu Musik gespielt, getanzt und gesungen.

 

  • Bei der Abschlusspräsentation stellten die verschiedenen Kurse ihre Ergebnisse vor. Außerdem gab es Urkunden für die Teilnahme an der Akademie und das Leiten der eigenen Workshops.