Bundesjugendspiele 2018

 

Gute Ergebnisse und spannende Staffeln

Bei hervorragendem Wetter hat die Schule am 2.5.2018 ihre jährlichen Bundesjugendspiele im Stadion Rote Erde durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 9 absolvierten einen Dreikampf aus Sprint, Sprung und Wurf. Der Jahrgang 10 half als Gruppenleiter oder als Kampfrichter sowie bei der Auswertung. Am Ende gab es noch einen 800m – Lauf für die 10er und Staffelwettbewerbe für alle anderen Klassen.

 

 

Bundesjugendspiele 2018

 

Auch dieses Jahr stellte sich wieder die Frage, welche Klasse beim Staffellauf wohl gewinnen mag? Für die Klasse 7 c war es eine echte Herausforderung, hatte sie doch zu der Titelverteidigung noch mit einem weiteren Problem zu kämpfen. Viele gute Läufer und Läuferinnen waren erkrankt oder verletzt und konnten nicht antreten. Aber als gute Klassengemeinschaft haben alle Aktiven ihr Bestes gegeben, sich gegenseitig angefeuert und schlussendlich gejubelt. Konnten sie so doch auch dieses Jahr wieder den Sieg für sich verbuchen, auch in Dortmund gibt es " Triples"!
Alba & Emina aus der Klasse 7 c

 

 

 

Freizeitangebot der Schulsozialarbeit in den Pfingstferien

 

In den Pfingstferien geht es in den Park. Die RHR lädt ein, zu Spiel und Spaß in Dortmunder Parks.

In den Westfalenpark geht es am Donnerstag, den 24. Mai, von 10 bis 15 Uhr.

Am Freitag dann in den Revierpark Wischlingen, zum „Frisbeegolf und mehr..“,

zur gleichen Zeit.

Das Angebot ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bitte bei Frau Bornemann oder Herrn Avanzato anmelden.

 

 

 

Rathausbesuch der Mädchen-AG am 11.01.2018

 

Die Dortmunder Jugendbotschafterin Frau Carissa Wagner, empfing die Schülerinnen der Ricarda- Huch- Realschule im Dortmunder Rathaus. Organisiert und begleitet wurde die Begegnung von den Bundesfreiwilligen Laura und Hanna, des Vereins „insusdo“.

Frau Wagner begrüßte die  Schülerinnen und hatte Gelegenheit ihnen die Politik der Stadt etwas näher bringen. „Das Rathaus ist für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet,“ erklärte sie. „Wie heißt der Oberbürgermeister? Habt ihr schon einmal etwas von Mitbestimmung gehört? Wisst ihr welche Parteien im Stadtrat vertreten sind?“

Viele Fragen und spannende Antworten ergaben sich an diesem Nachmittag. Das Highlight war allerdings die Wahl der „Bürgermeisterin“, in den eigenen Reihen. Tuana konnte mit ihrem „Entwurf für ihre Traumschule“, ihre Mitschülerinnen überzeugen und die meisten Stimmen erzielen.